Was haben Royals gemacht, bevor sie Royals wurden?

(Foto von Michel Porro/Getty Images)

Kaum vorstellbar, aber wahr: Viele Royals hatten vor ihrer Thronbesteigung sogar „richtige“ Berufe! Vor allem die Königinnen und Prinzessinnen, die als Bürgerliche auf die Welt kamen, haben zuvor mit Leidenschaft in ihren gewöhnlichen Jobs gearbeitet.

Königin Letizia von Spanien war Journalistin und Nachrichtensprecherin

Wie ihr Vater, der Journalist Jesús Ortiz Álvarez, interessierte sich auch Letizia von jüngster Kindheit an für spannende Geschichten und die Menschen dahinter. Schon mit elf Jahren moderierte sie eine Kindersendung im lokalen Radiosender. Später studierte sie Kommunikationswissenschaften in Madrid und arbeitete fortan als Journalistin bei verschiedenen Zeitungen und Fernsehsendern. König Felipe, ihren späteren Ehemann, soll sie übrigens bei der Arbeit kennengelernt haben. Spricht eindeutig für den Job einer Journalistin!

MADRID, SPAIN - JULY 27: King Felipe VI of Spain and Queen Letizia sit with Minister of Health, Dolors Montserrat, during a visit to the offices of the 016 Telefonic hotline for gender violence assistance on July 27, 2017 in Madrid, Spain. (Photo by EFE - Pool/Getty Images) www.royalblau.net
(Foto von EFE – Pool/Getty Images)

Die Queen schraubte gern an Autos rum

Wer hätte das gedacht: Die Queen ist eine echte Auto-Fanatikerin! Während des Zweiten Weltkriegs wurde sie als Automechanikerin ausgebildet, lernte auch das Lkw-Fahren. Mit 18 Jahren leistete sie in der Frauenabteilung der britischen Armee ihren Dienst ab. Noch heute wird ihr eine gewisse Schwäche für hohe PS-Zahlen nachgesagt. Kein Wunder, die bekannteste Frau Großbritanniens hat echt Ahnung!

(Photo by Chris Jackson/Getty Images) www.royalblau.net
(Foto von Chris Jackson/Getty Images)

Charlotte Casiraghi – die Alleskönnerin

Professionelle Springreiterin, Journalistin und Model – es gibt kaum etwas, das Charlotte Casiraghi nicht kann. Wie einst ihre Mutter Caroline wurde sie 2010 zur Ehrenpräsidentin des Turniers „Jumping International de Monte-Carlo“ ernannt, gewann bereits viele Turniere. Gleichzeitig ist sie Mitherausgeberin der Zeitschrift „Ever Manifiesto“, die über ökologische Aspekte in der Modeindustrie berichtet. Als Model arbeitete sie bereits für Gucci und Chanel, stand vor den Kameras vieler berühmter Fotografen. Nicht zuletzt engagiert sich Charlotte auch ehrenamtlich, z.B. in der zu Ehren ihrer Großmutter gegründeten „Princess Grace Foundation“.

CANNES, FRANCE - JUNE 09: Charlotte Casiraghi rides during the Global Champion Tour 2011 on June 9, 2011 in Cannes, France. (Photo by Marc Piasecki/Getty Images) www.royalblau.net
(Foto von Marc Piasecki/Getty Images)

Maxima der Niederlande kennt sich mit Geld aus

Bevor die gebürtige Argentinierin Maxima Königin der Niederlande wurde, studierte sie Wirtschaftswissenschaften an der Katholischen Universität von Buenos Aires. Um sich ihr Studium zu finanzieren, gab sie nebenher Nachhilfe in Englisch und Mathe. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie für verschiedene Banken in New York und Brüssel, darunter auch die Deutsche Bank, bis sie ihren Traumprinzen Willem-Alexander kennenlernte. Maxima ist also nicht nur eine sympathische Königin, sondern hat auch noch was im Köpfchen!

AMSTERDAM, NETHERLANDS - SEPTEMBER 22: Queen Maxima of The Netherlands stands next to Netherlands Bank President before opening the new visitor center of the Netherlands Bank on September 22, 2015 in Amsterdam, Netherlands (Photo by Michel Porro/Getty Images) www.royalblau.net
(Foto von Michel Porro/Getty Images

 

Ich mag es am liebsten schlicht und klassisch – schwarz, grau und dunkelblau sind meine bevorzugten Farben. Trends probiere ich gerne aus, solange sie zu meinem persönlichen Stil passen. Mir ist es wichtiger, mich in meiner Kleidung wohlzufühlen, als aufzufallen.

1 Comment

  1. […] fürs Fernsehen tätig. (In welchen Berufen die anderen adligen Damen arbeiteten, erfahrt Ihr hier.) In diesem klassischen Look rund um das All-time-Favourite „Bleistiftrock“ legt […]

Schreibe einen Kommentar